„Store of the Year“ 2018: Licht als Herzschlag des POS  

Günther Leesbergs neugestalteter Fashionstore „GL – Die Mode“ mit seinem ungewöhnlichen Lichtkonzept überzeugte auf ganzer Linie: Er wurde vom Handelsverband Deutschland (HDE) als „Store of the Year 2018“ ausgezeichnet.

Ideales Doppel aus Architektur und Licht: Bauherr Günther Leesberg suchte das Außergewöhnliche und fand es mit Architektin Sabine Keggenhoff und ihrem Team, die gemeinsam mit den Beleuchtungsexperten von Oktalite und Trilux eine Verkaufsbühne realisierten, die den Erlebnischarakter vorbildlich umsetzt. Besonders beeindruckte die HDEJury das stimmig ineinander greifende Store- und Lichtkonzept, der kuratierte Wareneinkauf sowie die passgenaue Kundenansprache. „Ziel war es, einen Erlebnismoment mit Live-Charakter zu schaffen“, beschreibt Professorin Sabine Keggenhoff ihren architektonischen Ansatz.

Die Retail-Lichtspezialisten entwickelten dazu eine dynamische und szenische Beleuchtung, die in neuer Intensität vom Kunden erlebt wird. Licht schafft Live-Momente Im Frontbereich mit seinen zwei Eingängen von „GL – Die Mode“ rieten die Lichtprofis von Oktalite und Trilux zum starken Auftritt: Es wurden vier Leuchtgruppen installiert, die sich mit dem intelligenten Lichtmanagementsystem „LiveLink“ dynamisch steuern lassen. Das Licht bewegt sich so als rhythmische Welle in unterschiedlichen Intensitäten durch den Raum. Man kann sich dieser magischen Wirkung und Stimmung schlichtweg nicht entziehen.

www.oktalite.com

 
zurück













javhide.com sexsut.com