Uwe Grote übernimmt Geschäftsführung bei RSL  

Zum 1. September hat Uwe Grote die Geschäftsführung bei der RSL Lichttechnik GmbH in Sankt Augustin übernommen. Der ausgewiesene Spezialist für Sonderleuchten war zuvor zwei Jahre lang in einer internationalen, übergreifenden Führungsposition in der Konzernzentrale von Zumtobel im österreichischen Dornbirn tätig. Davor hatte er in dem Unternehmen, das weltweit zu den führenden Herstellern der Leuchtenindustrie zählt, neun Jahre lang den Sonderleuchtenbereich in Lemgo geleitet. Mit dem gelernten Werkzeugmacher und später zum Techniker ausgebildeten Uwe Grote konnte RSL nun eine Persönlichkeit gewinnen, die sich in Führungsaufgaben qualifiziert hat und zudem das Handwerk und die maschinelle Vor-Produktion im Sonderleuchtenbau von Grund auf beherrscht.

Mit regionalen Workshops und mit bundesweiten Kooperationen will Uwe Grote für das auf den Projektbereich spezialisierte Unternehmen eine noch größere Marktnähe schaffen. Auch international soll das Image der RSL Lichttechnik GmbH, die insbesondere im arabischen Raum einen ausgezeichneten Ruf genießt, weiter gestärkt werden.

Ehemals unter dem Namen Rodust + Sohn baut RSL seit 50 Jahren projektspezifische Sonderleuchten nach den Entwürfen von Architekten und Lichtplanern. Aus einigen solcher individueller Lichtwerkzeuge hat sich ein kleines Standardsortiment etabliert, mit dem Planer eine anspruchsvolle Grundausstattung hochwertiger, vorwiegend in Handarbeit gefertigter Leuchten für verschiedene Anwendungszwecke erhalten. Der neue RSL Katalog erscheint im November. Im Fokus steht bei RSL aber nach wie vor der Sonderleuchtenbau.

www.rsl.de

 
zurück




javhide.com sexsut.com