ZVEI lädt Start-ups ein: Wer pitcht die beste Applikation rund um smarte Gebäude?  

Innovative Projekte und kreative Ideen rund um Services im smarten, vernetzten Gebäude sind gefragt: Welches neue Geschäftsmodell verspricht den meisten Nutzen und überzeugt die Teilnehmer des ZVEI-Kolloquiums Gebäudeautomation? Denn diese rund 300 Entscheider u.a. aus Industrie, Elektro-Handwerk, Systemintegration, Wissenschaft und Fachmedien sind die Jury beim ersten Start-up Pitch des ZVEI.

Der Fachkongress steht dieses Jahr unter dem Motto „IoT – Von intelligenten Gebäuden zu smarten Services“ und findet am 30. November 2018 in Frankfurt am Main statt. Die fünf Finalisten des Wettbewerbs präsentieren ihre Idee hier in einem 7-minütigen Pitch. Für den weiteren Austausch mit dem Fachpublikum erhalten die Finalisten außerdem einen Stand in der Ausstellungsfläche. Der Gewinner des Pitchs wird vor Ort ermittelt und erhält eine Wildcard für einen Investoren-Pitch bei der „Fluxunit – Osram Ventures“. Die Bewerbungsphase läuft noch bis 15. Oktober 2018. ZVEI-Präsident Michael Ziesemer (im Bild), Vizepräsident des Verwaltungsrates der Endress + Hauser Gruppe, sagte bereits 2017, im Jahre seiner Wiederwahl: „Die Digitalisierung in allen Facetten steht auch in den kommenden Jahren im Mittelpunkt unserer Verbandsarbeit." Und Ziesemer weiter: „Die Ansprüche an die digitale Kompetenz steigen jedoch nicht nur bei den Nachwuchskräften, sondern auch bei bestehenden Belegschaften. Hier müssen Unternehmen und auch die Politik tätig werden, um den Standort Deutschland langfristig zu stärken.“

Alle Informationen zum Pitch, die Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsformular sind online auch unter der Adresse www.zvei-akademie.de/pitch einsehbar. Foto: ZVEI/ZSG Mark Bollhorst/Attribution-NonCommercial 2.0 Generic (CC BY-NC 2.0)


www.zvei-services.de/start-ups-auf-dem-zvei-kolloquium-gebaeudeautomation-anmeldung

 
zurück




javhide.com sexsut.com