Plexiglas: Gute Sicht für Höchstleistungen  

Sportgelände sollten ohne harte Schlagschatten und Hell-Dunkel-Zonen beleuchtet werden. „Das Licht sollte weder flackern noch blenden“, sagt Frank Wieland Roedel, Head of Sport & Area Lighting bei Siteco. „Und wie bei allen großen Flächen spielt auch die Energieeffizienz der Lichttechnik bei Sportgeländen eine große Rolle.“

Die gleichmäßige und energiesparende Beleuchtung einer großen Fläche ist jedoch eine komplexe Aufgabe, für die es verschiedene Lösungsansätze gibt: Je nach Situation können Fluter über die Fläche verteilt aufgestellt werden oder alternativ die zu beleuchtende Fläche einrahmen. „Das hängt immer von den Gegebenheiten vor Ort ab: Beispielsweise bei einem Fußballfeld kommen über die Fläche verteilte Fluter selbstverständlich nicht infrage“, so Roedel. Stattdessen muss die Lichttechnik um den Platz herum verteilt werden. „Je nach den Bedingungen vor Ort wählen wir dann die dazu passende Lichttechnik aus“, erläutert der Lichtexperte. Bei Sportgeländen kommt häufig das Fluter-System Floodlight 20 LED der Osram-Tochter zum Einsatz.

Dieses System ist nicht nur äußerst leistungsstark, es zeichnet sich unter anderem durch eine hohe Flexibilität aus, da es sich mit 15 verschiedenen aufeinander abgestimmten LED/Linsen-Systemen ausstatten lässt. „So können wir für definierte Anwendungsgeometrien immer das beste Beleuchtungsergebnis erzielen, ob für Parkplätze, große Logistik-Areale, Straßen oder eben Sportgelände“, sagt Roedel. Bei Fußballplätzen beispielsweise werden asymmetrische Fluter eingesetzt. Diese sind technologisch jedoch ein kleines Kunstwerk: „Man braucht sehr gute LEDs, sehr gutes Optikdesign und sehr gute optische Materialien“, erläutert Roedel. Für die entsprechende Lichtverteilung der verschiedenen Systeme sorgen spezielle Optiken, die Siteco selbst entwickelt und im Spritzgieß-Verfahren aus Plexiglas herstellt. Das Marken-Polymethylmethacrylat (PMMA) von Evonik hat eine sehr gute Lichttransmission und ermöglicht durch seine guten Fließeigenschaften eine hohe Abbildegenauigkeit der anspruchsvollen Linsen. „Plexiglas wird für Optiken in Außenanwendungen aufgrund seiner Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen sehr geschätzt.

Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Kälte beeinträchtigen die Materialeigenschaften selbst über einen sehr langen Zeitraum kaum. Dies ermöglicht eine konstante, hohe Lichtqualität von Leuchten über viele Jahre“, sagt René Kogler, Produktmanager bei Evonik. Damit ist das Material für die unterschiedlichen Klimabedingungen von Sportgeländen bestens geeignet – ob trocken wie in der Kletterhalle, kalt wie auf einer Skipiste, sonnig wie einem Skatepark oder feucht wie in einer Schwimmhalle.


www.plexiglas.de

 
zurück




javhide.com sexsut.com