Vernetzte Lichtlösungen für die Smart City  

Zu den neuralgischen Punkten im Straßenverkehr, an denen hochwertige Beleuchtung besonders wichtig ist, zählen Fußgängerüberwege. Die sichere Überquerung einer Straße, gerade auch für Kinder und ältere Menschen, ist nur dann gewährleistet, wenn derjenige, der einen Überweg benutzt, für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar ist, auch bei schwierigen Lichtverhältnissen und in der Dunkelheit.

Doch viele Fußgängerüberwege werden noch mit veralteten Natriumniederdruckdampflampen (SOX) beleuchtet. Eine erstklassige Alternative zur Umrüstung sind Luma LED Leuchten mit optimiertem optischen System für Verkehrsüberwege und System Ready Technologie von Philips. Als Lichtquellen mit hoher vertikaler Beleuchtungsstärke und kontrastreichem Licht sorgen sie für deutlich bessere Erkennbarkeit der Querungen, Sichtbarkeit der Verkehrsteilnehmer und größere Sicherheit. Für den Betreiber einer Beleuchtungsanlage bieten sie darüber hinaus weitere Vorteile. Sie sind vernetzbar und können bequem in ein Lichtmanagement-System wie Interact City eingebunden werden. Dies beinhaltet die Möglichkeit, über ein zentrales Dashboard die Leistungsfähigkeit aller vernetzten Leuchten laufend zu verfolgen sowie Status- und Betriebsdaten zeitnah abzurufen. Auch für die Lichtpunkte der Fußgängerüberwege lassen sich per zentraler Steuerung Zeitpläne einrichten und Lichtniveaus nach Bedarf anpassen.

Eine Stadt, die bereits Erfahrungen mit dem Lichtmanagement-System Interact City und vernetzbaren System Ready LED-Leuchten von Philips gemacht hat, ist das nordrhein-westfälische Siegburg. Im Januar 2018 wurde dort der erste Fußgängerüberweg mit Luma Leuchten ausgestattet und in das bereits bestehende Interact City System integriert. Christoph Heyen, freiberuflicher Ingenieur für Lichttechnik und Spezialist für Fußgängerüberwege, hat sich vor Ort überzeugt: „Weiß markierte Fußgängerüberwege mit gelber Beleuchtung sind aus großer Entfernung erkennbar, und die querenden Fußgänger erscheinen in deutlichem Kontrast. Mit den amberfarbenen LEDs hat Philips eine professionelle Lösung zur Substitution der gelben Natrium-Entladungslampen entwickelt.“ Das Beispiel der Stadt Siegburg stellt anschaulich unter Beweis, wie man mit einem integrierten Konzept eine Verbesserung der Verkehrssicherheit, Kosteneinsparungen im Haushalt und eine Steigerung der Lebensqualität herbeiführen kann.


www.signify.com

 
zurück




javhide.com sexsut.com